Lassen Sie Ihren Bescheid des Jobcenters kostenlos von einem Anwalt auf Fehler überprüfen.

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass durch das Zusenden des Bescheides noch kein Mandatsverhältnis zu Stande kommt, Sie müssen deshalb auf die Einhaltung von Fristen selbst achten.

Wie ist der Ablauf?

1. Lassen Sie uns Ihren Bescheid auf einem der folgenden Wege zukommen:

 

• hochladen        Bitte den Bescheid einscannen und direkt an uns übermitteln (Bitte hier klicken)

• Faxen               Bitte den Bescheid kopieren und zusammen mit Ihren Kontaktdaten (Name, Adresse und Telefon) an die 030/52684299 faxen

• E-Mail              Bitte den Bescheid einscannen und zusammen mit Ihren Kontaktdaten (Name, Adresse und Telefon) an bescheide@hartz4-recht.info senden

• Postweg           Bitte den Bescheid kopieren und zusammen mit Ihren Kontaktdaten (Name, Adresse und Telefonnummer) an die folgende Anschrift schicken

 

 Rechtsanwaltskanzlei Schoon
Geschwister Scholl-Str. 6
16833 Fehrbellin

 

2. Ein Anwalt wird Ihren Bescheid so schnell wie möglich auf Fehler prüfen.

3. Nach der Prüfung setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung und teilen Ihnen das Ergebnis der Prüfung mit.

4. Sollte der Bescheid fehlerhaft sein, beraten wir Sie gerne zum weiteren Vorgehen und Sie entscheiden, ob Sie uns mit Ihrer Vertretung beauftragen möchten oder nicht.

5. Kosten für eine Vertretung entstehen für Hartz4-Empfänger in der Regel nicht, da meist ein Recht auf Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe besteht. Sollten ausnahmsweise doch Kosten entstehen, so weisen wir Sie vor Entstehung dieser Kosten darauf hin und Sie können bei voller Kostentransparenz entscheiden, ob Sie einen Auftrag erteilen möchten oder nicht.

Ihre konkreten Fragen beantworten wir Ihnen auch gerne telefonisch unter:

Tel.: 030/52684298

Bei Nichterreichbarkeit, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter, Sie werden schnellstmöglich zurückgerufen.